Hunde 




Notfall Lotte


Lotte ist im Februar 2012 geboren, geimpft, gechipt und kastriert.

Sie ist eine große und schwere Mischlingshündin, was genau, können wir garnicht sagen.

Im Tierheim ignoriert Lotte die meisten Hunde, draußen zieht sie hin und man sollte die Kraft haben, sie halten zu können. Auch Katzen werden im Tierheim ignoriert.

Lotte steht total auf Bälle und schleppt alle in ihren Freilauf, wenn sie die Möglichkeit dazu hat. Mit Menschen ist sie freundlich und sehr verschmust. Kinder sollten im standfesten Alter sein.


Lotte ist leider an Krebs erkrankt und kann nicht geheilt werden. Sie hat einen Tumor im Bauch und Metastasen in der Lunge. Lotte bekommt Medikamente, um das Ganze einzudämmen und ihr Zeit zu verschaffen.

Lotte hatte keine Schmerzen, frisst gut und ist noch sehr verspielt.

Die Prognose vom Tierarzt ist sehr schlecht.

Wir wünschen uns für Lotte ein letztes zu Hause, ein paar schöne Wochen, vielleicht Monate, um ihren Lebensabend zu geniessen.

Wir hoffen sehr, das sich jemand findet, der sie auf ihrem letzten Weg begleitet.



©

Ava

©

Sie ist eine 7 jährige Bullmastiff-Boxer-Hündin, sie ist kastriert, gechipt, geimpft und entwurmt. Ava ist zur Urlaubsbetreuung zu uns gekommen und danach nie wieder abgeholt worden. Ava ist bei der Vorbesitzerin durch ein Beissvorfall auffällig geworden, was für einen kleinen, fremden Hund leider tödlich endete. Sie hat Maulkorb- und Leinenzwang und der zukünftige Besitzer muss mit ihr auch einen Wesenstest ablegen. Den genauen Hergang des Vorfalls wissen wir nicht. Ava zeigt sich im Tierheim sehr menschenfreundlich und verschmust, ignoriert die meisten Hunde und ist auch mit Katzen verträglich, wobei hier die Symphatie entscheidet (ebenfalls bei Hunden). Sie hat zwar bei der Vorbesitzerin mit einem Zweithund zusammen gelebt, sollte aber im neuen zu Hause Einzelhund sein. Erfahrene Halter mit einem souveränen Ersthund würden auch noch in Frage kommen. Mit Kindern kommt sie super aus. Ava hat rassetypisch einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, woran mit ihr auch noch gearbeitet werden muss. Sie braucht eine souveräne und konsequente Führung ohne wenn und aber. Es müssen von Anfang an klare Regeln herrschen und beibehalten werden, da sie sonst die Führung übernimmt. Ava beschützt dann massiv ihre Familie und ihr Grundstück. Wir wünschen uns für Ava eine Familie, gerne auch mit Kinder, mit Haus und Garten, die wissen, auf was sie sich einlassen und bereit sind, mit Ava noch zu arbeiten. Mit der richtigen Führung ist Ava ein super Familinhund.

Chipsy und Jerry

Der braune Chipsy ist im Januar 2015 und der weiße Cherry ist im August 2012 geboren .
Beide sind geimpft, gechipt und kastriert.

Unsere beiden Chihuahuas sind typische Vertreter ihrer Rasse und werden nur zusammen vermittelt.
Im neuen zu Hause sollten keine Artgenossen und Katzen vorhanden sein. Kinder ab ca. 8 Jahre sind kein Problem.

Jerry ist mit fremden Artgenossen nicht verträglich, Chipsy scheint dem einen oder anderen gegenüber nicht abgeneigt zu sein.

Beide brauchen noch eine Portion Erziehung und klare Regeln im neuen zu Hause, damit sie sich nicht sofort die Krone aufsetzen.
Mit genug Auslauf und auch geistiger Auslastung mutieren die Kleinen zu großen Kampfschmusern.






 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Herzen sehen ©